Aktuell

Hellmut-Fölster-Stiftung: Einführung in die Permakultur 2-Tageskurs

Gesunde Böden – gesunde Pflanzen – gesunde Menschen
Die Nahrungsmittelindustrie produziert auf ausgelaugten Böden vitalstoffarme, lichtleere, strukturlose, oft gentechnisch behandelte, mit Giften angereicherte Nahrungsmittel. Essen wir, was die Industrie uns anbietet – hochkalorische, minderwertige Nahrung – so entwickeln wir mit der Zeit Krankheiten, die typisch sind für unsere Zivilisation: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs, Nervenkrankheiten – um nur einige aufzuzählen.

Die Mehrzahl der Bevölkerung möchte giftfreies, gesundes, biologisch angebautes Obst und Gemüse verzehren. Bio boomt!
Es ist Zeit aufzuwachen und so weit möglich brachliegendes Land, Gärten, Schrebergärten, Balkone, Terrassen und Sonnenäcker aktiv für die Selbstversorgung zu nutzen. Gerade in dieser Zeit der großen Krisen und Wandlungsprozesse gilt es, sich auf die Natur zu besinnen, ihre Gaben und Schätze kennenzulernen und bewußt im Einklang mit der Natur und allen Mitgeschöpfen wieder selber anzubauen, was wir verzehren wollen: kraftvolle, mineralien- und vitaminreiche, photonenreiche, lichtvolle, vor Lebenskraft strotzende Gemüse und Kräuter. Dies ist Prävention pur, Gesundheitsvorsorge ersten Ranges, der Königsweg zur Gesundung, eine hochkarätige Anti-Aging-Maßnahme, ein Geschenk an uns selbst und unsere Nächsten. Und wir müssen es tun, aktiv werden, Spaten und Schaufel in die Hand nehmen, uns Wissen aneignen, das darauf wartet, uns zu bereichern.

Anliegen der Hellmut-Fölster-Stiftung ist es, dieses Wissen um die fundamentale Bedeutung gesunder Lebensmittel und wie man sie anbaut zu fördern, so daß eine breite Öffentlichkeit sich mehr und mehr dieses Wissen wieder aneignen kann und selbstbewußt zum Selbstversorger wird. Damit nehmen wir die Verantwortung für unsere Gesundheit wieder in die eigenen Hände und überlassen sie nicht dem Zufall, dem profitorientierten Denken der Nahrungsmittelindustrie, der Pharmakonzerne und der Chemischen Industrie.

Einführung in die Permakultur – 2-Tageskurs

organisiert von der Hellmut-Fölster-Stiftung
Kursleiter: Jochen Koller, Sonthofen/Allgäu, Diplom-Permakulturdesigner

Freitag/Samstag 9./10. März
Kurszeiten Fr 17 – 21h und Sa 9 – 16h
Vortragsort Weinhartstr. 9 in Herrsching
Kursgebühr 100 Euro

Optimieren statt maximieren
Im Seminar erhalten Sie Einblicke und Anregungen in das Themengebiet und Tipps zum Selbermachen. Schwerpunkte dabei sind eigene oder regionale Selbstversorgung in Nahrungsmittelproduktion und Energieversorgung. Ökologisch und ökonomisch günstiges Bauen, Landschaftsplanung und die Gestaltung sozialer Infrastrukturen, z. B. von Kooperationen und Gemeinschaften.
Ziel ist es, ökologisch intakte und wirtschaftlich tragfähige Systeme zu schaffen, die ihren eigenen Bedarf decken, weder ausbeuten noch verschmutzen und auf lange Sicht nachhaltig sind.

Voranmeldung
info@hellmut-foelster-stiftung.de
Lydia Heinen Tel.: 08152-5435
www.hellmut-foelster-stiftung.de

Der Beitrag wurde am Freitag, den 3. Februar 2012 um 16:15 Uhr veröffentlicht.

du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

« »

Zurück zur Übersicht