Aktuell

Klage in Sachen Eigenbluttherapie

Das Verwaltungsgericht Osnabrück hat über die Klage des Freie Heilpraktiker e.V.  in Sachen Eigenbluttherapie entschieden. Über das Verfahren informiert deren Rechtsanwalt Dr. René Sasse hier .

Das Gericht hat deren Klage stattgegeben und ein behördliches Verbot aufgehoben. Einer Heilpraktikerin hat es zwei Formen der Eigenblutbehandlung erlaubt.
Aufgrund des Mustercharakters des Verfahrens ist dieses natürlich für viele Heilpraktiker hochinteressant. Wegen der erheblichen Tragweite der Entscheidung sollte der Newsletter der Kanzlei unbedingt eine weite Verbreitung finden.

Wir empfehlen daher den Newsletter der Kanzlei Dr. René Sasse und bitten darum die Verbreitung des Newsletters zu unterstützen. Eine Anmeldung ist hier möglich.

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 19. August 2020

Rechtsgutachten Heilpraktikerrecht

Zum Stand des Rechtsgutachtens Heilpraktikerrecht berichtet der Vorsitzende des Freie Heilpraktiker e.V., Herr Dieter Siewertsen, im Heilpraktiker-Magazin vom 10.02.2020.

Sehen Sie hierzu das Video auf Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=I-QhN8F2L_c&feature=youtu.be

Es empfiehlt sich, das Video von Anfang bis Ende aufmerksam anzusehen.
Wichtige Botschaft: Keine Panik!
Aber auch wichtig: Unterstützen Sie die Erstellung des Rechtsgutachtens!

Neue Hintergrund-Informationen zum Netzwerk gegen Heilpraktiker/innen in den Medien auf dem FH-Video-Kanal:

Stand 12.02.2020: https://youtu.be/GpQhsijrKRM

Weitere Videos zum Einblick in die Arbeit des Berufsverbandes Freie Heilpraktiker e.V.:

Stand 17.02.2020: https://youtube.com/watch?v=HUTuf3I7MtA

Weitere Interessante Links zum Thema Heilpraktiker, Homöopathie oder Naturheilkunde finden Sie nachfolgend:

Stand 17.02.2020: Gedanken von Harald Walach zur Homöopathie Kampagne

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 12. Juni 2020

Fructoseintoleranz – was ist das eigentlich konkret?

Generell steigt mittlerweile die Zahl der Menschen, die an einer Fruktoseintoleranz leiden. Die meisten Menschen wissen nicht einmal mehr, dass sie an einer Intoleranz leiden und wollen daher vielmehr schauen, dass sie mit verschiedenen Ersatzprodukten dagegen angehen können. Gerade wenn man auf die unterschiedlichen Getränke achtet ist es nicht einmal mehr selten, dass auch diese mit Milchzucker oder anderen Inhaltsstoffen versehen sind, durch die eine Intoleranz herrscht. Man darf daher keinesfalls vergessen, dass man auch so etwas direkt mit dem Arzt besprechen sollte. Aufgrund dessen ist es auch dabei mehr als sinnvoll sich genau abzusprechen, damit es nicht zu weiteren Problemen in dem Bereich kommen wird.

Worauf sollte man bei einer Fructoseintoleranz eigentlich noch achten?

Fakt ist, dass man bei einer Fruktoseintoleranz immer darauf achten sollte, in welchen Lebensmitteln eigentlich Fruchtzucker enthalten ist. Gerade in den verschiedenen Obst- und Gemüsesorten ist dies bereits des Öfteren der Fall. Man darf daher keineswegs vergessen, dass man auch bei den einzelnen natürlichen Lebensmitteln gezielt darauf achten muss, welche Produkte dahingehend gesund sind und auf welche man weitgehend verzichten sollte. Außerdem kommt es auch dann darauf an, wie man bei einer Fructoseintoleranz vorgeht und welche Symptome entstehen, wenn man eben Fructose zu sich nimmt. Es reichen meistens schon wenige Milligramm aus, um beispielsweise die ersten Symptome zu erkennen oder eben zu bemerken. Genau aus dem Grund muss man auch dabei schauen, dass es unterschiedliche Möglichkeiten und Wege gibt, um eine Intoleranz zu behandeln und die richtigen Schritte in die Wege zu leiten.

Kann man sich einfach bei einem Arzt testen lassen?

Natürlich stellen sich auch heute immer mehr Menschen die Frage, ob man sich einfach und sicher bei einem Arzt testen lassen kann. In vielen Fällen wird einem auch auf dem Gebiet sehr schnell klar, dass es unterschiedliche Wege gibt, um genau das herauszufinden. Es gibt daher eine Menge Möglichkeiten, um sich auch auf dem Gebiet zu informieren und alle relevanten und offenen Fragen auch dabei zu klären. Besonders in der heutigen Zeit sollte man sich eingehend umsehen und auch dann genau schauen, worauf es ankommt und welche Möglichkeiten es bei der Behandlung gibt.

Kategorie Allgemein, Ernährung, Fructoseintoleranz, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 6. April 2020

Heilpraktiker abschaffen? Rechtsgutachten zum Erhalt der Heilpraktiker/innen

Seitens der Gesetzgeber wird der Ruf nach Abschaffung des Heilpraktikerberufs immer lauter. Auf Initiative des Freie Heilpraktiker e.V. soll nun ein Rechtsgutachten erstellt werden. Ziel ist es, dem Gesetzgeber Regelungsmöglichkeiten für den Heilpraktikerberuf aufzuzeigen. Hierdurch soll das Berufsbild gegenüber einer Abschaffung positioniert und weiterentwickelt werden.

Infos und Unterstützerliste – machen Sie mit!
Weitere Infos sowie eine Unterstützer-Liste, in welche sich Unterstützer eintragen können finden  sich auf der Website des Freie Heilpraktiker e.V. unter https://freieheilpraktiker.com/verband/aktuelle-berufspolitik/333-erstellung-eines-rechtsgutachtens-zum-heilpraktikerrecht

Veranstaltungen
Ebenfalls auf der Seite der Freien Heilpraktiker finden Sie einen Veranstaltungskalender, in den Zug um Zug alle Veranstaltungen des Vereins eingetragen werden: https://freieheilpraktiker.com/fortbildung/veranstaltungskalender

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 14. Januar 2020

Ergänzungsmittel für die eigene Gesundheit in jedem Alter

Heutzutage ist es keine Seltenheit, dass viele Menschen zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen und dadurch versuchen, ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun. Schließlich darf man in dem Fall nicht vergessen, dass die eigene Gesundheit für jeden Menschen sehr wichtig ist. Man sollte daher genau schauen, welche Ergänzungen man im Alltag braucht und wie man am besten vorgeht, um gesund und ausgewogen zu leben. Doch welche Ergänzungen sind sinnvoll? Auf was sollte man genau dann ebenfalls achten? Genau in dem Bereich sollte man umgehend ansetzen. Es ist einfach sehr wichtig, dass man sich informiert, was der Körper braucht und mit welchen einfachen Mitteln man sich etwas Gutes tun wird.

Gibt es Ergänzungsmittel auch für Kinder?
Viele stellen sich auch heute noch die Frage, ob es auch Nahrungsergänzungsmittel für Kinder gibt. Natürlich werden auch diese angeboten, sodass auch Kinder die fehlenden Stoffe im Körper mit den passenden Mitteln ergänzen können. Es ist jedoch sehr wichtig, dass man schaut, dass die Nahrungsergänzungsmittel auch für die entsprechenden Kinder geeignet ist. Schließlich ist der Organismus und der Körper von Kindern noch nicht so ausgeprägt, wie die eines Menschen. Gerade in der heutigen Zeit gibt es viele Mittel, die für den Körper des Kindes wichtig sind. Die Nahrungsergänzungsmittel sind jedoch kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Vielmehr kann man mit den Ergänzungsmitteln die Mangel im Körper behandeln oder eher gesagt füllen. Wer daher offene Fragen hat und nicht genau weiß, wofür die Nahrungsergänzungsmittel gut sind, kann sich auch direkt mit dem eigenen Hausarzt in Verbindung setzen.

Die besten Informationen sammeln und informieren
Viel wichtiger ist es jedoch auch, dass man sich ausreichend informiert und schaut, was bei den einzelnen Nahrungsergänzungsmitteln wichtig ist. Man darf daher nicht vergessen, dass Nahrungsergänzungsmittel auch eine bestimmte Dosierung haben, die man nicht überschreiten sollte. Es gibt daher viele wichtige Details und Informationen, an die man sich in dem Fall halten muss. Schritt für Schritt kann man dann die perfekten Mittel erhalten und somit schauen, dass man zugleich auf seine persönliche Gesundheit achtet. Ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente gehören zu einem sehr guten Alltag einfach dazu.

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker, Prophylaxe | 0 Kommentare » veröffentlicht am 7. Januar 2020

Heilpraktiker abschaffen! – Die Herabsetzung eines Berufsstandes durch die Medien kommt in Mode. Ein Heilpraktikerverband lässt das so nicht stehen.

Gerne zur Sommerpause überschlagen sich jährlich Beiträge verschiedenster Medienformate zum Thema Heilpraktiker. Es gibt kaum gutes zu Berichten über diesen scheinbar nutzlosen Berufsstand und schnell einigt man sich darauf die Heilpraktiker, die ja sowieso alles „Quacksalber und Scharlatane“ sind, abzuschaffen. Frech, ungeniert und vor allem schlecht bis gar nicht recherchiert werden mit miesem journalistischem Stil dann wirklich besorgniseregende Stories via Printmedien, aber auch TV-Sendungen wie NDR-TV-Magazin Panorama oder ZDF-Doku 37 Grad, an die Person gebracht.

Da solche Beiträge mit derart schwerwiegenden Recherchefehlern und inhaltlichen Mängeln den gesamten Berufsstand in pauschaler, unangemessener und unsachlicher Art und Weise diskreditieren hat es sich der Berufsverband Freie Heilpraktiker e.V. zur Aufgabe gemacht in solchen Fällen mehr als deutlich Stellung zu beziehen.

Neben einer umfassenden Aufklärungskampagne zum Beruf des Heilpraktikers, werden auch die verschiedenen Medienformate direkt angegangen.

ES WIRD STELLUNG BEZOGEN.

Lesen Sie hierzu die anwaltliche Stellungnahme zum Panorama-Beitrag vom 31.10.2019:

https://freieheilpraktiker.com/verband/aktuelle-berufspolitik/314-panorama-schwerwiegende-recherchefehler-und-zahlreiche-inhaltliche-maengel

Ebenso gibt es eine juristische Antwort auf die ZDF-Doku 37 Grad vom 09.11.2019:

https://freieheilpraktiker.com/verband/aktuelle-berufspolitik/316-zdf-doku-37-grad-hat-zwar-nicht-mit-heilpraktikern-zu-tun-aber-mobben-wir-mal

WEITERE FAKTEN ZUR ARBEIT DES HEILPRAKTIKERS:

Rechtsgutachten zum Heilpraktikerrecht, Dr. R. Sasse
Heilpraktikermagazin Folge 41 https://youtu.be/Mdf1IqX8Crw

Überprüfungsquoten-Masern-Fernbehandlung, Dr. R. Sasse
Das Heilpraktikermagazin Folge 42 https://youtu.be/8R_Zj202RQI

Heilpraktiker abschaffen? Dr. R. Sasse und Dieter Siewertsen
Heilpraktikermagazin Folge 43 https://youtu.be/SD6jg3KMDdE

Journalistische Sorgfaltspflicht, Therapiefreieheit – Germanische Medizin, NS-Staat
Heilpraktikermagazin Folge 44 https://youtu.be/p3L4G0pEzfI

Ab dem 4.12.2019: Folge 45  Planvolles Handeln und Zusammenhalt der Heilpraktiker/innen
https://youtu.be/EdFSOf078Ms

Kategorie Allgemein, Freie Heilpraktiker Magazin, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 3. Dezember 2019

Wann braucht man eine Therapie?

Eine Therapie ist heute dann erforderlich, wenn man von einem Schicksalsschlag getroffen wurde oder eine Lebenskrise verarbeiten will. In diesem Fall möchten viele Menschen einen Psychologen aufsuchen, damit ihnen geholfen wird.

Braucht man eine Therapie?

Wenn man diese Frage sich selbst stellt, dann kann dies schon ein wichtiger Hinweis darauf sein, dass man ein belastendes Problem hat oder die seelischen Probleme größer werden. In diesem Fall sollte man sich ruhig im Internet nach geeigneten Psychologen umschauen. Ein Karrierenetzwerk für Ärzte und Kliniken kann bereits eine gute erste Anlaufstelle darstellen. Darüber hinaus sollte man auch bei anderen Seiten hineinschauen.

Die gute Nachricht ist, dass das Angebot an Therapiemöglichkeiten heute recht groß ist. Weiterhin sollte man sich auch nicht schämen, wenn man eine Therapie in Anspruch nehmen möchte. es gibt heute viele Menschen, die in Therapie sind. Denn bedingt durch die Lebenszustände wird man wohl kaum andere Möglichkeiten haben als sich in eine Therapie zu begeben. Damit verbunden sollte man auch aktiv auf die Psychologen zugehen.

Wie findet man eine geeignete Therapie?

Viele Psychologen bieten ein erstes Beratungsgespräch an, wo man sich gegenseitig kennenlernen kann. Es empfiehlt sich eine Handvoll Psychologen herauszusuchen und anschließend einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren. Auf diese Weise hat man die Möglichkeit herauszufinden, ob man sich dem Psychologen anvertrauen kann. Denn nur wenn man ein gutes Gefühl für den Psychologen hat, so kann man diesem auch seine Probleme anvertrauen. Anschließend sollte man die entstehenden Gefühle vergleichen und schauen, bei welchem Psychologen man sich am besten gefühlt hat. Darüber hinaus kann es nicht schaden, wenn man auch schaut wie die Praxis gestaltet ist und vor allem ob diese sauber ist und einen geordneten Eindruck macht.

Wenn man also vor seelischen Belastungen steht, so sollte man auf jeden Fall professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Besonders, wenn die psychischen Störungen sich über einen längeren Zeitraum erstrecken oder sich sogar verschlimmern, sollte man einen Psychologen aufsuchen. Die meisten Psychologen kennen die aktuellen Probleme der Menschen. Viele sind vom Job gestresst oder haben mit anderen schlimmen Lebensumständen zu kämpfen. Insofern ist man bei einem Psychologen für eine Therapie auch gut aufgehoben.

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker, Therapie | 0 Kommentare » veröffentlicht am 8. Oktober 2019

Verbot der Eigenblutbehandlung – Risikoaufklärung statt Panikmache

Zur Zeit herrscht große Aufregung unter allen Therapeuten, welche Behandlungen mit Eigenblut anbieten. Der Verband Freie Heilpraktiker e.V. gibt zum Thema einen umfassenden Überblick über die aktuelle und zukünftige Rechtslage. Diese Informationen werden aufgrund der Wichtigkeit für alle Therapeuten nicht nur den Mitgliedern sondern auch nicht beim Verband organisierten Heilpraktiker/innen zur Verfügung.
www.freieheilpraktiker.com oder direkt https://freieheilpraktiker.com/verband/aktuelle-berufspolitik/297-eigenblut-riskoaufklaerung-statt-panikmache

Kategorie Allgemein, Freie Heilpraktiker Magazin, Heilpraktiker, Therapie | 0 Kommentare » veröffentlicht am 24. Juli 2019

Heilpraktiker-Magazin: alle Folgen hier im Überblick

Seit dem Frühjahr 2018 informiert der Freie Heilpraktiker e.V. mit seinem Heilpraktiker Magazin, online über YouTube und Vimeo. Es werden topaktuelle Themen für Heilpraktiker und Therapeuten angesprochen, kurz, knackig und sehr informativ.

Den Einführungfilm zum Kanal, Aktuelles aus dem HP Berufsrecht, Heilpraktikerrecht, Berufspolitik, finden Sie hier: www.youtube.com

Folge 1
Datenschutzverordnung

auf YouTube oder Vimeo

Folge 2
Der Tod des Heilpraktikerberufes?

auf YouTube oder Vimeo

Folge 3
Hygieneverordnung, Sachkundenachweis, Meldepflichten – Ein Thema nicht nur für Hessen

auf YouTube oder Vimeo

Folge 4
Transfusiongesetz und Eigenbluttherapie
auf YouTube oder Vimeo

Folge 5
E-Mail-Archivierung
auf YouTube oder Vimeo

Folge 6
Heilpraktiker machen eine verdammt gute Arbeit: Aus dem Inhalt: Konkurrenz für den Münsteraner Kreis – Erfreuliches aus der Dresdner Medienlandschaft …
auf YouTube oder Vimeo

Folge 7
DMSA, Datenschutz, Hygiene, Kongresse
auf YouTube oder Vimeo

Folge 8
Neues vom „Fall Brüggen-Bracht“
auf YouTube oder Vimeo

Fortsetzung folgt…

Unbeding alle Filme ansehen – es lohnt sich wirklich!

Kategorie Allgemein, Freie Heilpraktiker Magazin, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 23. April 2018

Münsteraner Memorandum: Gegendarstellungen sowie wichtige und Interessante Informationen zum Thema

Beim Lesen des SpiegelOnline-Artikels „Den gegenwärtigen Irrsinn nicht länger hinnehmen“ vom 21.08.2017 bleibt jemandem, der zeitlebens überwiegend gute Erfahrungen mit Heilpraktikern gemacht hat, doch gleich mal die Spucke weg.

Sehr scharf und plakativ wird im Münsteraner Memorandum zusammenfassend vorgeschlagen, „den unseriösen Beruf des Heilpraktikers gleich ganz ab(zu)schaffen.“
Schließlich seien ja 2016 drei krebskranke Patienten verstorben, kurz nachdem sie bei einem Heilpraktiker Hilfe gesucht hatten.
Ein Schelm, der jetzt engegenhalten würde dass, laut Krankenhausreport 2014 der AOK, alleine 19.000 Klinkpatienten jährlich durch vermeidbare Behandlungsfehler sterben.

Allerdings erfordert oben genannter Artikel des Spiegels eine Gegendarstellung. Hierfür hat der Freie Heilpraktiker e.V. ein Rechts-Gutachten zur Wirklichkeit der Heilpraktiker in Auftrag gegeben:

Rechtsgutachten Heilpraktiker-Recht vom 21.08.2017 (pdf)

Weitere Interessante Links zum Thema:
Fakten gegen Münsteraner Fake-News
Münsteraner Uni-Experten Sondernewsletter von Dr. R. Sasse

SpiegelOnline: Heilpraktiker in der Kritik: „Den gegenwärtigen Irrsinn nicht länger hinnehmen“

SpiegelOnline: Mehr Tote durch Behandlungsfehler als im Straßenverkehr

Interview des SWR in der SWR Mediathek mit einem Mitglied des Münsteraner Kreises und einem Heilpraktiker.

Der Freie Heilpraktiker e.V. hat die Bundeszentralen der Parteien zu ihrer Haltung gegenüber uns Heilpraktikern befragt. Die Prüfsteine und die Partei-Antworten können über deren Website eingesehen und heruntergeladen werden.

Auch interessant ist der Bild-Artikel: Homöopathie – Pflanzliche Mittel als natürliche Heilmethode.

8 Antworten des Berufsverbandes Freie Heilpraktiker e.V. zum Münsteraner Memorandum

Die 10 Säulen des Heilpraktiker-Berufes – Offener Brief zum Heilpraktiker-Recht in Deutschland

Youtube Video sehr interessant und informativ – unbedingt ansehen:
Heilpraktikerkongress Düsseldorf 2017 Eröffnungsrede zur aktuellen berufspolitischen Lage

Kategorie Allgemein, Heilpraktiker | 0 Kommentare » veröffentlicht am 22. August 2017

« Vorherige Einträge